Aufgaben der Gemeinden

Die Gemeinden haben eine Doppelfunktion:

  • Realisierung gemeindeeigener Aufgaben Die Gemeinde vertritt die örtliche Gemeinschaft, nimmt deren Interessen wahr und fördert ihre Entwicklung. Ihr obliegen sämtliche Verwaltungsfunktionen örtlichen Belanges in Bezug auf kulturelle, soziale und wirtschaftliche Entwicklung der Bevölkerung, sofern dies nicht ausdrücklich anderen Rechtssubjekten übertragen ist.
  • Übertragene Aufgaben des Staates Die Gemeinde verwaltet auch Dienste, die in die staatliche Zuständigkeit fallen. Dabei wird der Bürgermeister zum Amtswalter der Regierung und ist für die Ausführung dieser vom Staat übertragenen Aufgaben verantwortlich. Dies sind beispielsweise die sogenannten demografischen Dienste.